Office de Tourisme et des Congrès de Mulhouse Global Greeter Network Rendez-vous en France
frende
Partagez cette page sur Facebook Greeters Mulhouse sur Twitter Newsletter

Denis KIENTZEL

Denis oder Ned, Sie haben die Wahl...

Denis ist eine schillernde Figur! Machen Sie sich darauf gefasst, in seine Welt mitgerissen zu werden! Eine Welt an einem Scheideweg zwischen Mülhausen und Spanien , wo Sie Ned Leztneik begegnen, seinem „anderen Ich“, der Figur eines im Dezember 2012 erschienenen Romans, auf den er sehr stolz ist!

Themenangebot:

Sprachen: Französisch Englisch Deutsch Spanier

Ich wurde 1952 in Mülhausen im Viertel Cité geboren. Nach einer beruflichen Karriere in der Grafikindustrie, vom Lehrling bei Arts-Graphiques DMC bis hin zum Meister in einer deutschen Firma, bin ich heute in Rente. Gern erzähle ich Ihnen mit all meiner Begeisterung von dieser Aktivität, die ihre Ursprünge in der Geschichte der Textilindustrie hat. Ich fühle mich sehr dem Viertel Dornach verbunden, wo ich meine Jugend verbrachte. Diesen Stadtteil kann ich Ihnen so präsentieren, wie er damals war, mit den alten, heute oftmals verschwundenen Geschäften und Dienstleistern, die zu der damaligen Zeit den Kern der wirtschaftlichen Dynamik von Mülhausen darstellten.

Als Jugendlicher spielte ich in meiner Stadt Schach, ein Hobby, dem ich seit kurzer Zeit wieder nachgehe. Ich verbringe meine Zeit auch gern mit Modellbahnbau (als Mitglied des Elsässischen Modelleisenbahnclubs, der sich in dem Eisenbahnmuseum „Cité du Train“ trifft) sowie mit Astronomie, Fotografie und Elektronik, für die ich mich ebenfalls seit über 50 Jahren begeistere und gern auch zu meinem Beruf gemacht hätte, ein Beruf, der im letzten Jahrhundert noch Radioelektriker hieß. Diesen Traum konnte ich teilweise nun doch verwirklichen, indem ich mich schon seit vielen Jahren als Amateurfunker betätige.

Meine erste Berührung mit dem Theater in 1970 hat mich für immer geprägt und es mir vor allem ermöglicht, den großen spanischen Dichter Lorca und etwas später Spanien selbst zu entdecken, das heute zu meiner Wahlheimat geworden ist und wo ich seit zirka zehn Jahren regelmäßig viel Zeit verbringe.

Am Ende des Jahres 2011 nahm mein Leben erneut eine entscheidende Wende: Ich entdeckte die Schriftstellerei mit einem ersten Roman, den ich den Opfern der Attentate von März 2004 in Madrid gewidmet habe und der im Dezember 2012 erschienen ist. 

> Mehr Infos > Diesen Greeter treffen
  • Marie
  • Pier-Maël ANEZO
  • Martine ATHENOUD
  • Simon BAS
  • Philippe BRESSON
  • Christian COULON
  • Angélina DE VASCONCELOS
  • Hubert FISCHER
  • Sylvain FREYBURGER
  • Marianne GENET
  • Gabriel GRIESINGER
  • Denis KIENTZEL
  • Florent MATHERN
  • Yvon MEVEL
  • Dom POIRIER
  • Patrick POLANSKY
  • Sylvie RIEKER
  • Jacqueline SCHULLER
  • Thierry SEE
  • Rémy SPECKER
  • René Alfred STEINER
  • Clarisse STEINHILBER
  • Karine TOSCH
  • Marion URICHER
  • Anne-Laure VALLAEYS
  • Raymond WEIGEL
  • Michel WIEDERKEHR